Peter Jap Lim

Gehen und Zeichnen

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Stacks Image 2349

Sinneshandlungen

Körper Sachen Wörter
notieren zeichnen kritzeln
gehen sitzen liegen stehen
schweifen wandeln wandern

Pfade Wege Schleifen
Poesie Phantastik Ooh
Komposi Konstruk tionen
Geschwindigkeiten Stationen
Anfänge Übergänge Rhythmen Klänge
Atem Akzente Techniken Ticks
Schatten Punkte
so



Workshops, Kurse

Spazieren und Zeichnen
mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen
Stacks Image 1768
Zum Thema

Spazierengehen, das klingt simpel. Zumindest zählt es nicht zu den ganz großen Herausforderungen des Lebens. Die Reduzierung von Handlungskomplexität und Zeitdruck macht es zu einer überschaubaren Angelegenheit, mit einem Tempo zwischen gemächlich und beschwingt.

Wir orientieren uns, suchen, betrachten, hören, tasten uns umher, in leicht changierendem Takt. Nebenbei folgen wir vielleicht einem Gespräch oder einer Idee. Alles, was wir tun, wird zur Nebensache dessen, was wir gleichzeitig auch noch tun. Und das alles nur, um spazieren zu gehen. Dinge ziehen vorbei, wir übersehen, übergehen, es gibt flüchtige Momente. Wir koordinieren verschiedene Handlungen und Geschwindigkeiten, die in den Spaziergang einfließen.

Zeichnen streckt Abläufe des Spazierens, bringt Zeit- und Bewegungsräume in sich weitende Momente. Es macht das Spazieren nicht wirklich langsamer. Denn es beschleunigt Handlungen zwischen dem Erfassen der Komplexität der Dinge und den Vereinfachungsprozessen der zeichnerischen Übertragungen, Interpretationen, Notierungen. Das Spazieren pausiert beim Zeichnen auch nicht, sondern findet seine Übersetzung, seine Fortführung im Gehen mit unseren Sinnen in der Umgebung und mit dem Stift auf dem Blatt. Das erlaubt eine Intensivierung von Wahrnehmungsprozessen, die sich in anderen Bewegungsformen und Kontexten nicht so entfalten können.

Sich entwickelnde Dialoge spiegeln sich erfahrungsgemäß in der Wahl der Motive und den Arten zeichnerischer Umsetzungen wider. Und auch wenn nicht gesprochen wird: Gemeinschaftlichen Aspekte sind wesentliche Bestandteile hinsichtlich gedanklicher Reflexion und poetischer Erfahrung.

Ideen, Erfahrungen, Konzepte aus partizipatorischen Projekten (siehe
Gruppen), der Kunst- und Kulturvermittlung und der Pädagogik fließen in die Konzeptionen der Workshops und Kurse mit ein. Diese werden jedoch keine schulischen Lehrveranstaltungen, sondern gemeinschaftliche Aktion eines situativ jeweils neuen, individuell unterschiedlich erfahrbaren Prozesses.

  •  Workshop, Seehausen, 2021

    Workshop, Seehausen, 2021

  •  Workshop, Seehausen, 2021

    Workshop, Seehausen, 2021

  •  Workshop, Seehausen, 2021

    Workshop, Seehausen, 2021

  •  Workshop, Seehausen, 2021

    Workshop, Seehausen, 2021

  •  Workshop, Seehausen, 2021

    Workshop, Seehausen, 2021

  •  Workshop, Seehausen, 2021

    Workshop, Seehausen, 2021

  •  Workshop, Seehausen, 2021

    Workshop, Seehausen, 2021

  •  Workshop, Seehausen, 2021

    Workshop, Seehausen, 2021

  •  Workshop, Seehausen, 2021

    Workshop, Seehausen, 2021

  •  Workshop, Seehausen, 2021

    Workshop, Seehausen, 2021

  •  Workshop, Seehausen, 2021

    Workshop, Seehausen, 2021

  •  Schulworkshop, Berlin, 2020

    Schulworkshop, Berlin, 2020

  •  Schulworkshop, Berlin, 2020

    Schulworkshop, Berlin, 2020

  •  Schulworkshop, Berlin, 2020

    Schulworkshop, Berlin, 2020

  •  Schulworkshop, Berlin, 2020

    Schulworkshop, Berlin, 2020

  •  Schulworkshop, Berlin, 2020

    Schulworkshop, Berlin, 2020

  •  Schulworkshop, Berlin, 2020

    Schulworkshop, Berlin, 2020

  •  Schulworkshop, Berlin, 2020

    Schulworkshop, Berlin, 2020

  •  Schulworkshop, Berlin, 2020

    Schulworkshop, Berlin, 2020

  •  Workshop, Berlin, 2020

    Workshop, Berlin, 2020

  •  Workshop, Berlin, 2020

    Workshop, Berlin, 2020

  •  Schulworkshop, Berlin, 2020

    Schulworkshop, Berlin, 2020

  •  Schulworkshop, Berlin, 2020

    Schulworkshop, Berlin, 2020



Stadtspaziergänge

Mit gefalteten Blättern und Stiften
auf Spaziergängen, Stadtwanderungen, Stadterkundungen:

Düsseldorf, 2005

Gehen Üben
zum Residenzstipendium Projekt JUST

Papier (Din A4) gefaltet, so dass auf einer Seite vier Formate entstehen (je 10,5 x 15 cm).

Stacks Image 2093
Belgrad, 2004

UNDER the bridge Beograd
Residenz und Projekt, Biro

Papier (Din A4) gefaltet, so dass auf einem Blatt vier Zeichenflächen entstehen (je 10,5 x 15 cm).

Stacks Image 1951
Berlin, 2003

Berliner Tageseiten

Papier (Din A4) gefaltet, so dass auf einem Blatt acht Zeichenflächen entstehen (je 7,5 x 10,5 cm).

Stacks Image 2126
Los Angeles, 2003

zu Turning Dreams and Shifting Harbours

Papier (US Letter) gefaltet, so dass auf einem Blatt acht Zeichenflächen entstehen (je 7 x 10,8 cm).

Stacks Image 2606